Feuerwehr Hohenmölsen (Sachsen-Anhalt) seit 1989

 

Die ehemalige Kreisstadt Hohenmölsen liegt in Sachsen-Anhalt; ca. 40 Km südlich von Leipzig. Seit der zweiten Kreisgebietsreform 2007 gehört die Stadt zum Burgenlandkreis mit Naumburg als Kreisstadt.

Die Stadt liegt auf einer Anhöhe. Ihre Umgebung ist einerseits von Landwirtschaft und andererseits vom Braunkohleabbau geprägt. Der östlich der Stadt gelegene Tagebau Profen ist heute noch in Betrieb.

 

Im erweiterten Stadtgebiet von Hohenmölsen (weitere fünf Teilorte) wohnen (Stand 01/2015) ca. 9.985 Einwohner.

Hohenmölsen wird erstmals 1080 erkundlich erwähnt, im Jahr 2005 wurde das 925 jährige Bestehen gefeiert. Kennzeichnend für die fast 1000-jährige Stadt sind drei Türme: der Rathausturm, der Kirchturm und der Wasserturm.

Bekannt wurde Hohenmölsen (Milzin) durch die Schlacht bei Milzin im Jahr 1080 zwischen König Heinrich IV. und dem Gegenkönig Rudolf von Schwaben, der bei dem Kampf auch seine Schwurhand verlor und den Tod fand.

1855/56 begann die Entwicklung des Bergbaus und zog Arbeiter aus allen Teilen Deutschlands an. Es entstehen die Werschener-Weißenfelser Braunkohlen AG, die Sächsisch-Thüringische AG für die Braunkohlenverwertung und die Riebeck'sche Montan AG.

Die Freundschaft zur dortigen Feuerwehr beruht auf der Städtepartnerschaft Bad Friedrichshall/ Hohenmölsen.
Die Städtepartnerschaft Bad Friedrichshall mit der Stadt Hohenmölsen in Sachsen-Anhalt besteht seit dem 27. Oktober 1990. Hauptziel dieser Partnerschaft war und ist die Förderung des Verständnisses füreinander.

Es wurde Aufbauarbeit im Bereich der Verwaltung und auch in der Feuerwehr geleistet.

Die ersten Kontakte zwischen den Feuerwehren wurden im Juli 1990 geknüpft. In der folgenden Zeit, insbesondere im Jahr 1990 gab es noch viele Kontakte auf beiden Seiten. Herbstmarkt in Hohenmölsen, Kameradschaftsabend in Bad Friedrichshall, und die Übergabe eines Fahrzeuges waren willkommene Anlässe zu Besuchen und Gegenbesuchen.

Am 6. und 7. Mai 1995 feierte die Freiwillige Feuerwehr Hohenmölsen ihr 130-jähriges Bestehen. Für die Teilnehmer der Bad Friedrichshaller Abordnung bestand Gelegenheit den Neubau des Gerätehauses und den Kohletagebau sowie das Erholungszentrum Mondsee zu besichtigen.

Am 3. Oktober nahm eine Abordnung unserer Feuerwehr an der Feier zur Feuerwehrhauseinweihung teil. Die bisherigen Fahrzeugboxen am Gerätehaus wurden abgebrochen, an den verbleibenden Rest des Feuerwehrhauses wurden vier Fahrzeugboxen angebaut. Die Wohnung im Haus wurde aufgegeben, das gesamte Dachgeschoß wird als Unterrichtsraum, WC-Räume, Duschen, Umkleideräume und Büro genutzt.

Die Feuerwehr Großgrimma feierte 1995 ihr 60-jähriges Jubiläum. Für diese Feuerwehr war es das letzte Jubiläumsfest im Heimatort. Infolge Einbeziehung in den Tagewerkbau wurde das gesamte Dorf in ein Neubaugebiet nach Hohenmölsen umgesiedelt, die Feuerwehr wurde in die Stadtfeuerwehr eingegliedert.

Zum 1. Januar 2003 wurden die Gemeinden Werschen, Wählitz und Rössuln in die Stadt Hohenmölsen eingemeindet. Die nun noch selbständigen Feuerwehren wurden als Abteilungen in die Gesamtwehr Hohenmölsen übernommen. Zuvor besuchten Vertreter der damals noch selbstständigen Feuerwehren die Feuerwehr Bad Friedrichshall, um sich hier über die Erfahrungen der Abteilungen Duttenberg und Untergriesheim mit der Feuerwehrabteilung in der Kernstadt, aber auch über die im Jahr 1985 erfolgte Zusammenführung der ehemaligen Löschzüge Hagenbach, Kochendorf und Jagstfeld in ein gemeinsames Haus und zur Abteilung Bad Friedrichshall (Kernstadt) zu informieren.

Eine Abordnung der Feuerwehr Bad Friedrichshall nahm an den Jubiläumsfeierlichkeiten und Jugendwettkämpfen anlässlich des 140-jährigen Jubiläums der Feuerwehr Hohenmölsen vom 5. bis 8. Mai 2005 teil. Diese Begegnung diente dazu alte und neue Bekanntschaften zu pflegen, bzw. zu knüpfen. Insbesondere wurden durch die Teilnahme der Jugendfeuerwehr die Partnerschaft erneuert und gefestigt. Die Jugendfeuerwehr hat in einem Sammelquartier im Bürgerhaus übernachtet.

In der Festwoche vom 29.08. - 04.09.2005 feierte Hohenmölsen sein 925-jähriges Bestehen. Der Partnerschaftskreis der Stadt Bad Friedrichshall organisierte eine Partnerschaftsfahrt nach Hohenmölsen an der auch eine Abordnung der Feuerwehr teilnahm.

Ein Gegenbesuch der Feuerwehr Hohenmölsen erfolgte im selben Jahr beim Jubiläum des Spielmannzugs und der Jugendfeuerwehr sowie bei den Jubiläumsfestivitäten der Stadt mit den Partnerstädten Hohenmölsen und Saint-Jean-le-Blanc. Die Jugendfeuerwehr Hohenmölsen beteiligte sich auch an der Adventure-Tour der Kreisjugendfeuerwehren.

Unter dem Motto: "Salz feiert mit Kohle" reiste zum 20. Tag der Deutschen Einheit am ersten Oktoberwochenende 2010 eine Abordnung aus Bad Friedrichshall, darunter auch Vereinsvertreter und Angehörige der Feuerwehr, in die Partnerstadt Hohenmölsen, um das 20-jährige Bestehen der Städtepartnerschaft und der Feuerwehrfreundhaft zu feiern.

Im Jahr 2011 feierte unsere Feuerwehr ihr 150-jähriges Jubiläum. Eine starke Abordnung der Feuerwehr Hohenmölsen hat uns bei dem öffentlichen Fest im Mai besucht und sich auch aktiv am Fest beteiligt. Aus der mitgebrachten Gulaschkanone wurde ein Erbseneintopf angeboten.

Mit einer großen Abordnung, darunter auch der Feuerwehrspielmannszug und die Jugendfeuerwehr, besuchten wir im April 2015 die Feierlichkeiten anlässlich des 150-jährigen Bestehens der Partnerfeuerwehr und nahmen am Festzug teil. Die Jugendfeuerwehr beteiligte sich an den Wettkämpfen mit gutem Ergebnis. Am Festabend wurde auch die 25 Jahre bestehende Freundschaft gefeiert.